Vergaberecht

Das Vergaberecht, d.h. das Recht der öffentlichen Auftragsvergabe, hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Es umfasst die Gesamtheit der stark formalisierten Regeln und Vorschriften, die dem Staat, seinen Behörden und Institutionen eine bestimmte Vorgehensweise bei der Inanspruchnahme von Leistungen oder beim Kauf von Gütern am Markt vorschreiben. Dieses in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in erheblichem Maße durch europäische Vergaberichtlinien geprägte Rechtsgebiet wird in Deutschland vor allem in der Vergabeverordnung (VgV) und dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) geregelt, ergänzt durch die Vergabe- und Vertragsordnungen und Landesvergabegesetze.

Im Vergaberecht wird BDKD sowohl auf der Seite der Vergabestellen als auch auf der Seite der Bieter tätig. Dabei berät die Kanzlei öffentliche Auftraggeber bei der Vorbereitung der Ausschreibung und der Durchführung des Vergabeverfahrens. Bieter werden im Hinblick auf ihre Teilnahme am Vergabeverfahren beraten, erforderlichenfalls überprüft BDKD deren Rechtsschutzmöglichkeiten. Im Falle eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer oder dem Vergabesenat übernimmt die Kanzlei die Vertretung der Mandanten. Zudem unterstützt die Kanzlei Vertragsverhandlungen und erstellt Rechtsgutachten zu vergaberechtlichen Fragestellungen.

zum Thema

Haben Sie Fragen zum Thema „Vergaberecht“?

Benötigen Sie weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
BDKD Rechtsanwälte
Uhlandstraße 165/166
10719 Berlin
Telefon: +49 30 59000-500
Telefax: +49 30 59000-599
E-Mail: info@bdkd-berlin.de
Kontakt
Impressum
Datenschutz


Aktuelles zum Thema